Arbeitskreis Wasserpflanzen Region Bayern-Süd






powered by Wordpress



Alternathera Aquatica



Text und Fotos: Bertram Wallach

Während einer Bolivienreise, besuchten wir auch Puerto Quijaro, eine kleine Stadt am Rande des bolivianischen Pantanals, an der Grenze zu Brasilien. Nachdem wir im Hotel eingecheckt hatten, kamen wir nach einem halbstündigen Fußmarsch durch leicht bewaldetes Gebiet, bei dem immer wieder Kühe unseren Weg kreuzten, ans Wasser.

Alternather aquatica Hoch in den Bäumen wuchsen verschiedene Tillandsien, unter anderem riesengroße Exemplare von T. duratii. Begeistert waren wir von der Vielfalt der dort vorkommenden Schwimmpflanzen. Insgesamt zählten wir zwölf Arten. Es handelte sich dabei um zwei Eichhornia-, drei Salvinia- und zwei Azolla- Arten, sowie um P. fluitans, L. helminthorrhizza, Pistia, einer sehr schönen Neptunia und einer mir unbekannten Pflanze, die später von Josef Bogner als Alternanthera aquatica bestimmt wurde.

Während alle Arten in Mengen vorkamen, war von A. aquatica nur ein einziges Exemplar zu finden, das sich aber schon geteilt hatte. Im heimischen Aquarium wuchs und vermehrte sich diese Schwimmpflanze hervorragend. Ansprüche an bestimmte Wasserwerte konnten wir keine feststellen. Auch unter einer Aquarienabdeckung wächst sie sehr gut wenn man ihr, ihrer Größe entsprechend, einen Abstand von 8-10 cm freihält. In der wärmeren Jahreszeit in einem Teich ausgesetzt, entwickeln sich auch die kleinen zierlichen Blüten.



Kommentar hinterlassen:

Du must angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.