Arbeitskreis Wasserpflanzen Region Bayern-Süd






powered by Wordpress



22. Juli 2017



20 Jahre Regionalgruppe Bayern-Süd

Mit etwas Verspätung – man saß bei dem schönen Wetter noch im Biergarten – begrüßt unser Gruppenleiter Claus-Dieter Junge alle anwesenden Wasserpflanzenfreunde und berichtet kurz über die letzten Monate. Hauptthema war natürlich der diesjährige VDA-Bundeskongress in Dachau, bei dem unsere Regionalgruppe ihr 20jähriges Bestehen feierte. Dort bekam Claus-Dieter selbst eine bronzene VDA-Plakette für seine langjährige Leitung unserer Gruppe. Für die Mithilfe und Präsentation der Regionalgruppe Bayern-Süd auf der Bundeskongressausstellung bedankt sich Claus-Dieter und überreicht eine Jubiläumstasse an alle fleißigen Helfer.

Desweiteren teilt Claus-Dieter mit, dass der Arbeitskreis Wasserpflanzen seit dem 24.07.2017 ein eigenständiger Verein ist. Wir diskutierten kurz über die neue Liste „Invasiver Arten“, auf der auch neue uns bekannte Wasser- und Sumpfpflanzen stehen.  Außerdem hat die Partei „Bündnis 90, die Grünen“ zum Bundestagswahlkampf wieder eine Positivliste ins Spiel gebracht.

Teichbau mit Hindernissen – Florian Grabsch

Wer kennt diesen jungen, bärtigen Aquaristik-Experten nicht? Schließlich tanzt Florian als Vizepräsident auf fast jeder VDA-Veranstaltung. Heute kommt er schon zum 6. Mal mit einem Vortrag zu uns. Er berichtet über seinen privaten Teichbau und insbesondere über die damit verbundenen Hindernisse. Anhand einer Bilderreise führt Florian uns durch sein bisheriges Teich-Leben bis hin zur Großbaustelle im Garten seines neuen Hauses. Dort soll nämlich (endlich) ein ordentlich großer Teich mit Bademöglichkeit entstehen. Die Maße sollen 6 mal 3 Meter und einer Wassertiefe von mehr als 2 Metern betragen, damit die Fische sicher überwintern können. Dazu waren große Umräumaktionen in seinem Garten erforderlich, sogar ein Baum mit einem Stammdurchmesser von 70cm musste weichen.

Nach den Bildern zum Lochgraben erklärt uns Florian seine „Patentfaltung“ zum Verlegen der Folie. Die wiegt alleine nämlich schon über 200 kg und ließ sich daher nicht einfach so verlegen. Nachdem endlich Wasser im neuen Teich war, konnte Florian mit der Bepflanzung beginnen. Er zeigt uns dazu Bilder der meist einheimischen Arten. Mückenprobleme hat er übrigens kaum, die Moderlieschen (Karpfenfische) fressen alle Larven auf.

Wir bedanken uns bei Florian für diesen unterhaltsam-amüsanten Vortrag und freuen uns schon auf seinen nächsten bei der Regionalgruppe Bayern-Süd!

Wasserpflanzen-Lotto

Nach kurzer Pause gab es wieder viele Pflanzentüten zu verlosen. Jeder deckt sich mit ordentlich Losen ein, so dass unsere Elke kein zweites Mal herumgehen muss. Nach der Versteigerung von zwei Mangroven wechseln in bekannt-amüsanter Art und Weise rund 60 Tüten sonstige Preise den Besitzer.

Da einige nach dem Lotto noch nicht genug von Wasserpflanzen haben, setzen wir uns nach draußen in den Biergarten und fachsimpeln fleißig weiter. Das nächste Treffen findet am 28. Oktober statt.

Weblinks: