Arbeitskreis Wasserpflanzen Region Bayern-Süd






powered by Wordpress



28. Juli 2012



Algen im Aquarium

von Thorsten Stache

Für das Juli-Treffen 2012 haben wir uns Bernd Kaufmann aus Aalen eingeladen. Er referierte über das große Problem fast aller Auqarianer – Algen. In seinem informativen Vortrag zeigte er kurz die verschiedenen Algen-Arten und beschrieb deren vielfältige Erscheinungsformen und deren Eigenschaften. Zum Erstaunen vieler, räumte er mit der bisherigen Vorstellung auf, Algen könne man „wegdüngen“. Algen haben die gleichen Grundbedürfnisse an Wasser, Licht, Nährstoffen und Raum wie die von uns so geliebten „höheren Wasserpflanzen“. Jedes Algen-Gift greift deshalb auch unsere Schützlinge an.

Algen können nur erfolgreich bekämpft werden, wenn man alles für das Wachstum der höheren Wasserpflanzen unternimmt. Dazu müssen die Komponenten Bepflanzung, Fischbestand, Beleuchtung und (CO2-)Düngung aufeinander abgestimmt sein.  Es nützt nichts, das Becken extremst zu beleuchten, damit die Pflanzen schnell wachsen, aber die Nährstoffversorgung nicht anzupassen. Wichtig ist, schnell wachsende Pflanzen einzusetzen, die mit den sich auch schnell vermehrenden Algen besser um den auszufüllenden Raum im Aquarium konkurrieren können.

Desweiteren ging Bernd Kaufmann in seinem Vortrag auf das Thema Wasserwechsel ein. Er zeigte Bilder von üppigem Wasspflanzen-Wuchs in Quellgebieten von Flüssen, ohne Algen. Jedem leuchtete ein, dass dort nicht jede Woche nur 20% des Wassers ausgetauscht wird. Deshalb ist der Wasserwechsel für unsere Aquarien so wichtig,  damit werden schädliche Stoffwechselprodukte entsorgt und neue Nährstoffe hinzugefügt.

Zum Dank für diesen schönen Vortrag erhielt Bernd Kaufmann die streng limitierte AK-Wasserpflanzen-Tasse. Weitere Informationen sowie Tipps zur Algenkunde und -bekämpfung gibt es auf der Webseite von Bernd`s Firma: www.aquamax.de



Bernd Kaufmann und Klaus-Dieter bei der Tassen-Übergabe

Referent Bernd Kaufmann und AK-WP-Vorsitzender K.-D. Junge



Nach dem Vortrag über die angeblich so häßlichen Algen wurden wieder die mitgebrachten Pflanzen und Sachpreise verlost. Wie immer wechselten manche Raritäten, mit viel Spaß aller, den Besitzer. Der Haupt(sach)preis war dieses mal eine Bio-CO2-Anlage, die ein AK-Mitglied gestiftet hatte.  Vielen Dank an alle Spender für die tollen Preise!